Was ich in diesem Herbst nicht lesen werde

Eine Flut neuer Bücher wartet darauf, gelesen zu werden. Eigentlich sollte ich das Schlafen vorübergehend einstellen.

Dennis Gastmann (“In 80 Fragen um die Welt”) hat etwas Neues geschrieben, außerdem reizen mich “Gibt es alles oder nichts” von Jim Holt und immer noch “Das hohe Haus” von Roger Willemsen. Und der neue Seethaler. Und der neue Wolf Haas sowieso. Und, und, und…

Immer wieder entdeckt man in den Verlagsvorschauen neue, interessante Titel. Oder bekommt heiße Tipps von Kolleginnen.

Da ist man geradezu erleichtert putty , wenn einem Ankündigungen ins Haus flattern, bei denen man sofort weiß: Das muss ich garantiert nicht lesen! Zum Beispiel von Bastei Lübbe. Zitat: “Bitte berücksichtigen Sie die Novitäten unserer prominenten Autoren Motsi Mabuse, Bettina Zimmermann, Hubertus Meyer-Burckhardt (Wer zum Teufel ist das? – Anm. d. Verf.) und Udo Walz.”

Fehlt nur noch, dass Dieter Bohlen und Verona Feldbusch Bücher schreiben! Ach nee, haben sie ja schon…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.