Archiv des Autors: Regina Schwan

Laetitia Colombani: Der Palast der Frauen

Nach “Der Zopf” der zweite Roman der Französin Laetitia Colombani. Zwei Handlungsstränge und zwei Frauenleben verknüpft dieses Buch: Da ist zum einen die historische Figur Blanche Peyron (1867 – 1933), eine Kommissarin der Heilsarmee, die es mit unglaublichem Engagement schafft, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, So lala... | Schreib einen Kommentar

Oyinkan Braithwaite: Meine Schwester, die Serienmörderin

Lagos, Nigeria: Kein guter Tag für die Krankenschwester Korede – ihre Schwester Ayoola ruft sie völlig verstört an und bittet um Hilfe. Ihr Freund sei gewalttätig geworden, sie habe sich gewehrt und jetzt sei alles voller Blut.. Schon wieder! Ayoola … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Krimi | Schreib einen Kommentar

Sebastian Stuertz: Das eiserne Herz des Charlie Berg

Ich nehme mal an, ich gehöre so gar nicht in die Zielgruppe dieses Buches. Ja, ich habe in jüngeren Jahren gern John Irving gelesen, auch wenn mir damals schon manches zu derb und zu abgedreht war. Aber immerhin hatte Irving … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Zeitverschwendung | Schreib einen Kommentar

Thomas Christos: 1965 – Der erste Fall für Thomas Engel

Thomas Engel ist ein sehr junger, idealistischer Polizist, der aus gutbürgerlichen Verhältnissen stammt. Durch gute Beziehungen zu einem Freund seines Vaters, “Onkel” Strobel, bekommt er die Chance, bei der Kriminalpolizei in Düsseldorf anzufangen. Und schon steckt er in seinem ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Krimi | Schreib einen Kommentar

Markus Zusak: Nichts weniger als ein Wunder

“Die Bücherdiebin” von Markus Zusak habe ich geliebt! Daher war ich begeistert, als sein neues Buch erschien. Allerdings hat mich diese Geschichte nicht so sehr gefesselt… Das Buch erzählt die Geschichte der fünf Dunbar-Brüder, die nach dem Tod der Mutter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Schreib einen Kommentar

Pierre Lemaitre: Die Farben des Feuers

Natürlich zeugt es von wahrer menschlicher Größe, wenn man seinen Feinden vergibt. Aber wer liest nicht trotzdem gern eine Geschichte, in der Intrigen und Verrat mit einem Rachefeldzug geahndet werden? Nicht erst seit “Der Graf von Montechristo” wissen Leser es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Schreib einen Kommentar

Mathijs Deen: Unter den Menschen

Jan lebt auf einem Bauernhof an der niederländischen Küste. Seine Eltern kamen bei einem Unfall ums Leben, seither ist er allein. Die Einsamkeit macht ihm zu schaffen, also gibt er eine Anzeige auf: “Bauernsohn sucht Frau. Wohnt allein. 80 ha.” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Schreib einen Kommentar

Dörte Hansen: Mittagsstunde

Eine wunderbare Lektüre für ein Wochenende in Ostfriesland! (Leider war der Himmel dort genau wie am Anfang des Buches beschrieben: schwer und grau. Aus dunklen, tiefhängenden Wolken regnete es unablässig…) Obwohl das Buch eine eher melancholische Grundstimmung hat, machte das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Sofort kaufen und lesen! | Schreib einen Kommentar

Eine Herausforderung!

Neulich wurde ich von einer (facebook-)Freundin aufgefordert, an einer “Challenge” teilzunehmen. Die Aufgabe war, sieben Tage lang jeweils das Bild eines Buches auf facebook zu posten. Einfach so, ohne Erläuterungen oder Kommentare. Der Reiz liegt natürlich in der individuellen Bücher-Auswahl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Aidan Truhen: Fuck You Very Much

Ich sehe Sie quasi mit dem Kopf schütteln und sich fragen, was die Buchhändlerin für einen Schund liest. Zu meiner Ehrenrettung: Dieser Titel ist in einem namhaften Literaturverlag erschienen, nämlich bei Suhrkamp. Und es ist ein richtig guter, sehr schräger, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi, Sofort kaufen und lesen! | Schreib einen Kommentar