Christopher Morley: Das Haus der vergessenen Bücher

Morley_HausErschienen bereits 1919 putty , wurde das Buch des Journalisten und Literaturkritikers Christopher Morley nun wiederentdeckt.

Eine schon irgendwie leidlich nette, schnurrige Geschichte um einen Antiquar, der in einen Kriminalfall verwickelt wird. Bin allerdings mit dem Buch nicht richtig warm geworden: Der Titel ist irgendwie unpassend, die Spannung nur mäßig. Bücherfreunde werden allenfalls an den vielen Zitaten und literarischen Anspielungen Freude haben.

Dann doch lieber “Der Club Dumas” von A. Perez-Reverte. (Ein Hoch auf die “Harpuniere von Nantucket”!)

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, So lala... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.