Matt Haig: Die Radleys (Kiepernheuer&Witsch)

Endlich einmal eine wirklich intelligente Vampirgeschichte!

Die Radleys sind “abstinente” Vampire – Helen und ihr Mann Peter ernähren sich wie ihre Nachbarn von Steaks, Salaten, Eintöpfen – gutbürgerlicher Küche eben. Nur auf Knoblauch müssen sie verzichten. Vorbei sind ihre blutsaugerischen Zeiten, seit Helen schwanger wurde. Ihre Kinder Rowan und Clara gelten dennoch als seltsam: Rowan hat trotz Sonnencreme mit LSF 60 Hautprobleme und kann nachts nicht schlafen, seine Schwester liebt Tiere über alles, dennoch flüchten selbst die Vögel aus den Bäumen, wenn sie sich nähert…

Als Clara nach einer Party fast von einem Schulkameraden vergewaltigt wird, wehrt sie sich etwas zu entschlossen und ihre Familie steht vor einem großen Problem: Wohin mit der Leiche, die vor Bisswunden nur so strotzt? Und wie sollen Helen und Peter ihren Kindern erklären, was sie sind?

Als Peter seinen finsteren, charmanten, bluttrinkenden Bruder William zu Hilfe ruft, steuern die Radleys unaufhaltsam auf eine Katastrophe zu…

Witzige Idee, pointenreiche Dialoge: Nicht nur für Vampirfans erstklassige Unterhaltung!

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Sofort kaufen und lesen! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.