Bascha Mika: Die Feigheit der Frauen

Mika_FeigheitDie ehemalige “taz”- Chefredakteurin geht mit ihren Geschlechtsgenossinnen hart ins Gericht: Zu viele Frauen landen in der “Bequemlichkeits-Falle”. Gut ausgebildet und hochmotiviert starten sie ins Berufsleben, nur um dann Familienarbeit zu leisten und anschließend in einem Halbtagsjob ins berufliche Abseits zu wandern.

Frauen stellen oft die Beziehung über die Karriere, ein Mann definiert sich mehr über seinen beruflichen Werdegang. Die wenigsten Männer würden einen vielversprechenden Job aufgeben, um mit ihrer Liebsten in eine andere Stadt zu ziehen…

Auch bei den Mädchen und jungen Frauen sieht es oft deprimierend aus: Obwohl ihnen in Sachen Ausbildung alle Türen offen stehen, definieren sich viele nur noch über ihr Äußeres, “Model” ist der neue Traumberuf…

Diese und andere unschöne Wahrheiten bringen Bascha Mika offensichtlich in Rage – daher diese überaus engagierte Streitschrift.

Aus aktuellem Anlass (Bascha Mika liest am 20.03.13 in Dorsten) habe ich das Buch noch einmal hervorgeholt (und endlich zuende gelesen).  Frau Mika hat sicherlich in vielen Punkten recht, allerdings wiederholen sich die Argumente im Laufe des Buches.

Dieser Beitrag wurde unter Durchaus lesenswert, Sachbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.