Laura Moriarty: Das Schmetterlingsmädchen

Moriarty_SchmetterlingsAls Cora Carlisle die junge Louise Brooks nach New York begleitet, hat sie dabei nicht nur ihre Pflichten als Anstandsdame für eine Fünfzehnjährige im Sinn. Keine ihrer Freundinnen daheim in Wichita ahnt, dass Cora ein Geheimnis hat. Als kleines Mädchen kam sie in einem Zug nach Kansas, zusammen mit anderen Waisenkindern, die an Familien “verteilt” wurden. Sie hatte Glück und fand ein liebevolles neues Zuhause.

Dennoch lässt ihr die Frage nach ihrer leiblichen Mutter keine Ruhe – sie sucht das Waisenhaus auf, in dem sie als Kind lebte und will unbedingt Antworten finden.

Gleichzeitig muss sie erkennen, dass ihr Schützling ganz eigene Vorstellungen vom Leben in New York hat. Obwohl noch minderjährig, stürzt sich Louise hinter Coras Rücken in das aufregende Leben der Großstadt…

Ein netter, unterhaltsamer Roman um einen frühreifen Teenager, der Filmstar wird und eine unscheinbare Hausfrau, die ihrem Leben eine neue Richtung gibt. Für den nächsten Urlaub vormerken!

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Durchaus lesenswert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.