Britta Bolt: Das Büro der einsamen Toten

Bolt_BueroDer erste Fall für Pieter Posthumus – ein Krimi für Amsterdam-Fans.

Der Held (und Ermittler) in diesem Buch ist ein städtischer Angestellter, der sich um Begräbnisse und Nachlässe jener einsamen Menschen kümmert putty , die keine Verwandten oder Freunde haben. Dabei stößt er auf einen Selbstmord und einen vermeintlichen Unfall, die einen seltsamen Zusammenhang aufweisen. Hartnäckig beginnt Posthumus zu forschen…

Das Buch ist nicht uninteressant, hat aber auch seine Längen. So wird zum Beispiel jeder Weg, den Posthumus zurücklegt, detailliert beschrieben. Falls man auf den Spuren der Romanfigur durch Amsterdam wandeln möchte, ist das hilfreich. Wenn man einfach einen Krimi lesen möchte, nervt es irgendwann.

Um es kurz zu machen: Das Buch war spannend genug, um bis zum Ende zu lesen, aber der zweite Fall für Pieter Posthumus wird sicher nicht auf meinem Nachttisch landen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Krimi, So lala... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.