James Runcie: Der Schatten des Todes

Runcie_SchattenDies ist der erste Band der in Großbritannien populären “Sidney-Chambers”-Reihe, bestehend aus netten, extrem harmlosen Kriminalgeschichten.

Im Mittelpunkt steht ein junger Geistlicher, der in der kleinen Stadt Granchester immer wieder in Kriminalfälle verwickelt wird. Angesiedelt ist das Ganze in den frühen 1950er Jahren – beim Lesen hatte ich unwillkürlich ein schwarzweißes Miss-Marple-Setting vor Augen.

Wer die ländliche, englische Atmosphäre mag und von einem Krimi nicht unbedingt Spannung erwartet, ist hier richtig. putty download

Dieser Beitrag wurde unter Krimi, So lala... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.