Elizabeth Strout: Die langen Abende

Ein Wiedersehen mit Olive Kitteridge, der Heldin aus “Mit Blick aufs Meer”! Zwar habe ich dieses Pulitzerpreis-gekrönte Buch nicht gelesen, aber das ist auch nicht nötig, um in den neuen Roman einzusteigen.
Olive Kitteridge, mittlerweile pensionierte und verwitwete Lehrerin, wird von Jack Kennison, einem ehemaligen Harvardprofessor, umworben.
Ihr Sohn lebt mit seiner Familie in New York, sie ist in Crosby an der Küste Maines geblieben. Ihre Enkel hat sie kaum je zu Gesicht bekommen. Olive ist, auch wenn sie es nie zugeben würde, einsam.
So kommt es zu einer überraschenden Ehe…
Das Buch lebt ganz von dieser sturen, grantigen, spöttischen Hauptfigur, die hin und wieder doch ganz unerwartet Empathie beweist und lebenskluge Dinge sagt.
Wie immer bei Elizabeth Strout erfährt man in Nebenhandlungen etwas über die Einwohner Crosbys, vor allem Olives ehemalige Schülerinnen und Schüler.
Insgesamt ein sehr unterhaltsames, aber auch bewegendes und nachdenklich stimmendes Buch!

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Sofort kaufen und lesen! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.