Anthony McCarten: Funny Girl

McCarten_GirlAnthony McCarten ist einfach klasse! Ich habe “Funny Girl” genauso verschlungen wie seinerzeit “Englischer Harem” und “Hand aufs Herz”.

Der Neuseeländer hat einfach ein Händchen für tolle Figuren und mitreißende Geschichten. Und einen scharfen Blick auf die Absurditäten des (multikulturellen) Alltags.

Im Mittelpunkt des neuen Romans steht die junge Kurdin Azime, die mit ihren Eltern und Geschwistern in London lebt. Sie ist mit Anfang zwanzig zur Bestürzung ihrer Mutter immer noch unverheiratet und macht auch gar keine Anstalten, sich einen Mann zu suchen – oder die Kandidaten zu ermutigen putty , die der Heiratsvermittler anschleppt…

Als Azime eines Tages einen Freund (von dem ihre Eltern nichts wissen) zu einem Comedy-Workshop begleitet, ist es um sie geschehen. Sie hatte schon immer eine schlagfertige Ader und erzählt für ihr Leben gern Witze. Aber ist die Gesellschaft schon reif für den “ersten weiblichen muslimischen Comedian”?

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Durchaus lesenswert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.