Mathijs Deen: Unter den Menschen

Jan lebt auf einem Bauernhof an der niederländischen Küste. Seine Eltern kamen bei einem Unfall ums Leben, seither ist er allein. Die Einsamkeit macht ihm zu schaffen, also gibt er eine Anzeige auf: “Bauernsohn sucht Frau. Wohnt allein. 80 ha.”

Daraus entwickelt sich eine ganz eigenwillige Liebesgeschichte, die so gar nichts mit “Bauer sucht Frau” zu tun hat. Auf Jans Anzeige meldet sich nämlich Wil. Sie sucht gar keinen Partner, sondern ein Haus mit Meerblick und ist bereit, Jan dafür in Kauf zu nehmen.
Es läuft von Anfang an nicht gut mit den beiden: Jan schweigt, Wil ist übergriffig. Wird aus zwei inkompatiblen Außenseitern doch noch so etwas wie ein Paar?
Ich fand das Buch ein wenig spröde und die Hauptfiguren zuweilen irritierend, aber es hat mich nach und nach doch gefesselt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Durchaus lesenswert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.