Martha Gellhorn: Reisen mit mir und einem Anderen

Gellhorn_reisenChina, Afrika, Russland: Martha Gellhorn hat den Großteil ihres Lebens mit Reisen verbracht.

In ihrem wunderbaren Buch, 2012 im Dörlemann Verlag neu aufgelegt, erzählt sie von “fünf Höllenfahrten” – von denen keine jedoch so schrecklich war, dass sie sesshaft geworden wäre. Im Gegenteil, ihr Credo lautete: “Egal, wie grauenhaft die letzte Reise auch war, wir geben niemals die Hoffnung auf, dass es bei der nächsten klappt!”

So schleppt sie den schlechtgelaunten Hemingway (genannt “der UB”, Unfreiwilliger Begleiter) mit nach China, durchkämmt Afrika mit einem Fahrer, der sich nicht hinters Steuer traut und lässt sich vom Leben in der Sowjetunion beinahe zu Tode deprimieren…

Als Schriftstellerin muss sich Gellhorn nicht hinter ihrem Kurzzeit-Ehemann Ernest Hemingway verstecken! Sie erzählt temperamentvoll und selbstironisch, gerät niemals ins Schwafeln. Kurzweilige, aber keinesfalls oberflächliche Reiseliteratur.

Dieser Beitrag wurde unter Sachbuch, Sofort kaufen und lesen! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.