Anne von Canal: Whiteout

Drei Kinder bildeten eine verschworene Gemeinschaft: Die Ich-Erzählerin, Hanna, ihr Bruder Jan und die Freundin Frederike, genannt Fido.
Lange hat Hanna nicht mehr an Fido gedacht. Nach dem Abitur wollten sich die Freundinnen zusammen eine Wohnung suchen, doch Fido verschwand plötzlich und ohne Erklärung aus dem Leben von Hanna und Jan.
Auf einer Forschungsexpedition in der Antarktis erreicht Hanna eine Mail von Jan, in der er knapp vom Tode Fidos berichtet.
Während ein Schneesturm über die Forschungsstation zieht und Hannas Projekt kurz vor dem Scheitern steht, erinnert sie sich an die Freundin aus Kindertagen…
Psychologisch spannend und gekonnt erzählt!
Anne von Canal nähert sich einer schmerzhaften Frage: Wie geht man damit um, wenn ein geliebter Mensch einfach und ohne Erklärung den Kontakt abbricht?

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Durchaus lesenswert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.