Morgan Callan Rogers: Rubinrotes Herz, eisblaue See (mare Verlag)

Christine Westermann war total begeistert von diesem Buch. Das kann ich von mir nicht behaupten…

Die Geschichte ist nett erzählt und ich habe es auch bis zum Schluss gelesen, aber „Von-einem-Buch-komplett-gefesselt-sein“ sieht anders aus.

Zum Inhalt: Florine lebt mit ihrer Familie (Vater, Mutter, Großmutter) in einem kleinen Fischerdorf an der Küste Maines. Eines Tages verschwindet ihre Mutter völlig ohne Vorwarnung. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Oder verschwand sie mit einem Geliebten?

Irgendwann stellt die Polizei die Ermittlungen ein und Vater und Tochter müssen mit der Ungewissheit leben… Dabei helfen ihnen Nachbarn und Freunde und vor allem Florines patente Großmutter.

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, So lala... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.