Mein Lesetagebuch

Wenn man viel liest, vergisst man auch viel – was bei manchen Büchern nicht tragisch ist. Es gibt aber auch die, an die man sich gern erinnert. Die, denen man eine große Leserschar wünscht. Die man liebt und am liebsten gleich noch einmal lesen würde.

Daher habe ich Anfang 2010 beschlossen, aufzuschreiben, was ich lese und ob es mir gefällt. (Natürlich ist nicht jedes Bilderbuch aufgeführt, das ich aus beruflichen Gründen durchgeblättert habe, aber ansonsten bemühe ich mich schon um Vollständigkeit – also werde ich in Zukunft keine Kitschromane mehr lesen können, deren Titel zu veröffentlichen ich mich schämen müsste 😉 )

In diesem „Tagebuch“ sind also  meine Leseerlebnisse festgehalten – und ich teile sie gerne mit Menschen, die ebenso von Büchern besessen sind wie ich…

P.S.: Kommentare sind nicht nur erlaubt, sondern ausgesprochen erwünscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.