Archiv der Kategorie: Fantasy

Sabaa Tahir: Elias & Laia

Ein fesselndes Jugendbuch für alle, die nicht zart besaitet sind. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten erzählt: Laia hat fast ihre gesamte Familie durch die „Masken“ verloren. Die grausamen Schergen des „Imperators“ brechen jeden Widerstand in ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Fantasy, Jugendbuch | Hinterlasse einen Kommentar

Sergej Lukianenko: Die letzten Wächter

In den letzten Jahrzehnten hat meine Lust auf fantastische Geschichten stark abgenommen – vielleicht ist Fantasy-Literatur doch eher etwas für junge Menschen? Seit Harry Potter, Edward Cullen und Konsorten war der Buchmarkt einfach übersättigt mit Zauberern, Vampiren und anderen übersinnlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Fantasy | Hinterlasse einen Kommentar

Michael J. Sullivan: Der Turm von Avempartha

Der zweite Teil der Ryria-Saga liest sich genauso flott wie sein Vorgänger. Eine nette, spannende Erzählung, ohne große Gemetzel und nicht so düster wie „Das Lied von Eis und Feuer“ zum Beispiel. Allerdings ist es sprachlich gesehen… tja, sagen wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, So lala... | Hinterlasse einen Kommentar

Neil Gaiman: Der Ozean am Ende der Straße

Ein Märchen für Erwachsene? Horror? Fantasy? Das neue Buch von Neil Gaiman kann man nicht so ohne weiteres einordnen, finde ich. Auf jeden Fall ist es eine bezaubernde Freundschaftsgeschichte, die in einer magischen Welt spielt. Der namenlose Ich-Erzähler kehrt zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Fantasy | Hinterlasse einen Kommentar

Stefan Bachmann: Die Seltsamen

Ein Fantasy-Roman, der bei Diogenes erscheint? Das hat mich neugierig gemacht… Der extrem junge Autor (Jahrgang 1993) hat angeblich schon mit sechzehn angefangen, diesen Roman zu schreiben. Inspiriert von den sogenannten „Steam Punk“- Romanen läßt er seine Geschichte im viktorianischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, So lala... | Hinterlasse einen Kommentar

Tad Williams: Die dunklen Gassen des Himmels

Am heutigen „Internationalen Tag der Muttersprache“ ziemte es sich eigentlich, in Hölderlins Gesamtwerk zu blättern. Oder wenigstens den ollen Thomas-Mann-Schuber mal wieder abzustauben. Statt dessen habe ich die letzten Seiten des neuen Tad-Williams-Romans verschlungen… Meine Begeisterung für Fantasy-Literatur ist zwar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Fantasy | Hinterlasse einen Kommentar