Anne Freytag: Mein bester letzter Sommer

Freytag_SommerEin Tränenschocker für alle, die auch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gern gelesen haben!

Tessa ist siebzehn, als sie erfährt, dass ihr aufgrund ihrer schweren Herzerkrankung nicht mehr viel Zeit bleibt. Sie ist wütend und  verzweifelt, zieht sich von allem zurück – sie will kein Mitleid.

Als sie Oskar kennenlernt, den Sohn eines Freundes ihrer Eltern, ist sie zunächst abweisend. Für einen Jungen ist in ihrem kurzen Leben kein Platz. Doch auch als sie Oskar ihr furchtbares Geheimnis erzählt, sucht er nicht das Weite, sondern möchte mit Tessa den besten – und letzten – Sommer ihres Lebens verbringen…

Vermutlicher Taschentuchverbrauch empfindsamer junger Frauen beim Lesen: mindestens eine Packung!

Dieser Beitrag wurde unter Durchaus lesenswert, Jugendbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.