Monatsarchive: März 2014

David Gilbert: Was aus uns wird

Für mich eine der interessantesten Frühjahrs-Neuerscheinungen. David Gilbert gelingt es, ein Vater-Sohn-Drama, eine Satire über den Literaturbetrieb und einen New-York-Roman gleichzeitig vorzulegen. Erzählt wird das Buch aus der Sicht Philip Toppings, dessen Vater Charlie der beste Freund des großen Schriftstellers … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Hinterlasse einen Kommentar

Anthony McCarten: Funny Girl

Anthony McCarten ist einfach klasse! Ich habe „Funny Girl“ genauso verschlungen wie seinerzeit „Englischer Harem“ und „Hand aufs Herz“. Der Neuseeländer hat einfach ein Händchen für tolle Figuren und mitreißende Geschichten. Und einen scharfen Blick auf die Absurditäten des (multikulturellen) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Hinterlasse einen Kommentar

Ake Edwardson: Die Schattenfrau

Leider bin ich am vorletzten Wochenende spontan krank geworden, ohne mich vorher mit Lese-Exemplaren einzudecken. Also musste ich mal schauen, was noch so an ungelesenen Büchern in meinen Regalen schlummert. So kam ich auf diesen mindestens zehn Jahre alten Edwardson-Titel. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi, Zeitverschwendung | Hinterlasse einen Kommentar