Monatsarchive: April 2011

Sarah Waters: Der Besucher

Ein langsam verfallendes englisches Landhaus mit exzentrischen Bewohnern wird zum Lebensmittelpunkt des Landarztes Faraday. Schon seine Mutter war bei der Familie Ayres angestellt, inzwischen ist die einstmals wohlhabende Familie jedoch verarmt. Mrs Ayres und ihre erwachsenen Kinder Caroline und Rodney … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, So lala... | Hinterlasse einen Kommentar

Ceri Radford: Das Leben ist kein Gurkensandwich

Constance Harding ist der Inbegriff einer englischen Lady: Sie liebt Tee, umsorgt ihren Mann, mischt sich in das Leben ihrer Kinder ein (auch wenn die längst ausgezogen sind) und läutet Kirchenglocken (im Verein!). Nur die litauische Haushälterin bringt sie manchmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, So lala... | Hinterlasse einen Kommentar

Najat El Hachmi: Der letzte Patriarch

Ein spannendes Familienportrait über drei Generationen. Die Erzählerin beginnt diese Geschichte mit der Geburt ihres Vaters Mimoun, des „letzten großen Patriarchen“ der Driouchs. Als nach mehreren Mädchen endlich ein Sohn geboren wird, sind die Großeltern überglücklich. Allerdings beginnt der Junge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Hinterlasse einen Kommentar