Monatsarchive: März 2011

Markku Ropponen: Finnischer Mittsommer

Der erste Band um den finnischen Privatdetektiv Otto Kuhala wird sicher nicht der letzte aus der Reihe sein, den ich lese! Wie es sich für einen Finnen gehört, pflegt Ropponen einen etwas verschrobenen Schreibstil – die Figuren sind sympathisch und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Krimi | Hinterlasse einen Kommentar

Gabor Steingart: Das Ende der Normalität

Einen „Nachruf auf unser Leben, wie es bisher war“ hat der Publizist Steingart (Jahrgang 1962, früher „Spiegel“- Korrespondent, seit 2010 Chefredakteur beim „Handelsblatt“) verfasst. Steingart zufolge werden die „Magnete“, die unser Leben früher bestimmten, schwächer. Die Anziehungskraft von Kirche, Staat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbuch, Zeitverschwendung | Hinterlasse einen Kommentar

Beth Hoffman: Die Frauen von Savannah

Eine pure, konzentrierte Ladung Kitsch! Deshalb auch „Schwerpunkttitel in der Frauenunterhaltung“ im Verlag Kiepenheuer & Witsch, wie mich der Aufkleber auf dem Leseexemplar informiert. Wer Lust hat auf einen zuckersüßen Familienroman, liegt hier genau richtig. Ohio, 1967: Die zwölfjährige Cecilia … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, So lala... | Hinterlasse einen Kommentar

Birgit Vanderbeke: Das lässt sich ändern

Wie ist es, wenn man sich auf ein „anderes“ Leben einlässt? Birgit Vanderbekes Ich-Erzählerin verlässt den für sie vorgezeichneten Lebensweg, als sie Adam kennenlernt. Die Tochter aus gutem Hause verliebt sich in jemanden, der nicht an Worte glaubt, sondern Dinge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Durchaus lesenswert | Hinterlasse einen Kommentar

M.Schmidt-Salomon, L. Salomon: Leibniz war kein Butterkeks

Im Gespräch mit seiner Tochter Lea beantwortet Michael Schmidt-Salomon große und kleine Fragen der Philosophie. Humorvoll und locker kommt der Dialog daher, aber inhaltlich wird philosophisches (Grund-) Wissen seit der Antike vermittelt. Und auch neue Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Durchaus lesenswert, Sachbuch | 1 Kommentar

Siri Hustvedt: Der Sommer ohne Männer

Als ihr Mann Boris nach langjähriger Ehe eine jüngere Frau gefunden hat und eine „Pause“ braucht, wird die New Yorker Dichterin Mia völlig aus der Bahn geworfen. Sie erkrankt psychisch und wird stationär behandelt. Als es ihr wieder besser geht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Sofort kaufen und lesen! | 1 Kommentar

Hillary Belle Walker: Italienisch für Liebhaber

H.B. Walker ist Amerikanerin und lebt seit vielen Jahren in Italien. Sie macht Übersetzungen und arbeitet in einer Buchhandlung in Mailand. In ihrem „Roman“ (so steht es auf dem Cover) geht es um eine Mailänder Buchhändlerin namens Hillary. Gut, viele … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Zeitverschwendung | 2 Kommentare